Kochbuch

Wer ständig draußen ist, sich viel bewegt und auf Reisen sportlich unterwegs ist, der sollte seinem Körper nur das Beste gönnen, um selbst fit und gesund zu bleiben. Tütensuppen und Dosengemüse versprechen wenig Aufwand, sind im Gepäck einfach zu transportieren und sind in windeseile zubereitet. Trotz allem sind sie als Nahrungsmittel auf unserer Reise die letzte Alternative oder maximal eine nette Beilage. Auf unserem Speiseplan stehen vor allem frische Zutaten: Obst und Gemüse, die uns mit den nötigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen, die wir in unserem aktiven Alltag dringend brauchen. Klar dürfen Kohlenhydrate als Sättigungsbeilage nicht fehlen.
Mit einem Campingkocher ist man jedoch relativ eingeschränkt in den Zubereitungsmöglichkeiten. Die Gerichte sollen schnell zuzubereiten sein, um nicht zu viel teuren Brennstoff zu verbrauchen. Auch beschränken sich die Gefäße auf meist nur einen kleinen Topf und eine Pfanne.
Wir wollen euch zeigen, wie wir trotz aller Einschränkungen Abwechslung in unsere Campingküche bringen und dabei auch Kräuter und Zutaten nutzen, die am Wegesrand wachsen.

GUTEN APPETIT!